Logo - Stadt Oederan

European Energy Award – eea®

Der European Energy Award ist ein internationales Qualitätsmanagement- und Zertifizierungs-instrument für kommunalen Klimaschutz. In Europa nehmen über 1.500 Kommunen teil; in Deutschland 309 und in Sachsen 26 Gemeinden und Landkreise.

Das Management arbeitet in sechs kommunalen Handlungsfeldern:

  • Entwicklungsplanung und Raumordnung
  • Kommunale Gebäude und Anlagen
  • Versorgung und Entsorgung
  • Mobilität
  • Interne Organisation
  • Kommunikation und Kooperation

Gemäß des Stadtratsbeschluss vom 25.08.2005 trat die Stadt Oederan dem Energie-Qualitäts-Management bei. Beim externen Audit 2008 konnte die Stadt Oederan 63% der möglichen Punkte erreichen. Bei den nächsten Rezertifizierungen 2011 / 2014 / 2018 konnten 69 % / 69,4 % / 73 % für die erfolgreiche Energie- und Klimaschutzarbeit vergeben werden.

Im Jahr 2021 konnten beim internationalen eea®-Audit 76,8 % Punkte erreicht werden – so dass die Stadt Oederan erstmals den GOLD-Status erreichte:
Besonders erfolgreiche kommunale Handlungsfelder sind in Oederan:

  • Interne Organisation mit 93,0%
  • Kommunikation und Kooperation mit 83,7%
  • Kommunale Gebäude und Anlagen mit 78,0%

während es in den Handlungsfeldern

  • Versorgung und Entsorgung mit 68,4%
  • Entwicklungsplanung und Raumordnung mit 68,1%
  • Mobilität mit 67,0%

noch Reserven gibt.

Bürgermeister Steffen Schneider vom 05.11.2021


Zur Preisverleihung in Ravensburg übergibt die Präsidentin der Geschäftsstelle des EEA auf Europäischer Ebene, Gudrun Heute-Bluhm (links) die Auszeichnung an das EEA-Team der Stadt Oederan (v.r.): Bürgermeister Steffen Schneider, Klimaschutzmanager Edgar Lange, Bauamtsleiterin Petra Wolf und Eberhard Ohm, Initiator des Tages der Erneuerbaren Energie und seit 2006 federführend bei den EEA-Bemühungen der Stadt.


Was bringt der eea®-Zertifizierungsprozess der Stadt Oederan?

Ein Statement von Bürgermeister Steffen Schneider:

"Der Zertifizierungsprozess bringt vielerlei Effekte. Sie sind nicht zuletzt monetär in der Stadtkasse spürbar, etwa durch Minderausgaben bei unterschiedlichsten Betriebskosten (z.B. Strom, Gas, Wasser/Abwasser usw.), aber auch durch zusätzliche Einnahmen z.B. für PV-Anlagen. Die Sensibilisierung unserer Mitarbeiter für Energieverbrauchsvermeidung bzw. Kostenoptimierung in allen Bereichen ist ein weiterer sehr positiver Aspekt. Diese Personen agieren zudem häufig als Multiplikatoren in unserer Stadtgesellschaft und darüber hinaus. Der dem Zertifizierungsprozess innewohnende Grundgedanke zum ökologisch und ökonomisch sinnvollem Umgang mit den Ressourcen unserer Welt ist ein weiterer sehr wichtiger Aspekt in Zeiten des globalen Klimawandels. Der Umstand, wenigstens einen kleinen Beitrag für unser Weltklima zu leisten, hat zudem einen positiven Einfluss auf das Selbstbewusstsein der handelnden Personen. Die Zertifizierungsbestätigungen sind "last but not least" auch ein wichtiger Baustein für eine moderne Außendarstellung unserer Stadt. Der  Titel "Energiesparstadt" zeigt zudem, dass wir in Sachen "Umweltentwicklung" uns den Zeichen der Zeit nicht verschließen sondern erfolgreich den Erfordernissen stellen. Alles in allem kann man sagen, dieser Zertifizierungsprozess beeinflußt uns mannigfaltig! Selbst unser Marketing profitiert davon."


european energy award - Logo

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Oederan
Energie- und Gebäudemanagement
Eberhard Ohm
Gerichtsstraße 18
09569 Oederan
Tel.: 03 72 92 / 27 16 2
Email: ohm.sv@oederan.de

Stadtverwaltung Oederan
Klimaschutzmanagement
Edgar Lange
Gerichtsstraße 18
09569 Oederan
Tel.: 03 72 92 / 27 16 3
Email: lange.sv@oederan.de