Winterarbeiten auf dem Bauernhof - 02. April 2017

Was machten unsere bäuerlichen Vorfahren in der kalten Jahreszeit?

Während Äcker und Wiesen ruhten, waren die Männer über viele Wochen mit dem Dreschen des Getreides beschäftigt. Werkzeuge, Ackergeräte und Geschirrteile der Arbeitstiere mussten gepflegt und repariert, das vergangene Wirtschaftsjahr abgerechnet und das kommende Jahr geplant werden. Bei guter Witterung gingen die Männer in den Wald, um Holz zu schlagen. Aus Birkenreisern wurden Besen gebunden und aus Weide Körbe geflochten. Auch die Frauen nutzten diese Zeit für viele hauswirtschaftliche Arbeiten wie Wolle spinnen, Strümpfe stopfen, Wäsche ausbessern, Säcke flicken und Federn schleißen.

Mehr erfahren Sie zu den traditionellen "Winterarbeiten auf dem Bauernhof", welche jedes Jahr 14 Tage vor dem Ostersonntag stattfinden.

Angebot:

  • Traditionelles Handwerk und alte bäuerliche Handwerkstechniken
  • Getreide dreschen
  • Pferdegöpel
  • Schnitzen mit der Kettensäge - Vorführung und Verkauf
  • Brot und Zuckerkuchen aus dem Lehmbackofen
  • Hausschlachtene Wurstwaren
  • Kleiner Naturmarkt mit regionalen Produkten
  • Pflanzenverkauf
  • Stöbern im Sammlerladen der Familie Berger
  • Basteln mit Naturmaterialien
  • Hausmusik
  • Kuchenbasar
  • u.v.a.m.

 

Die Veranstaltung beginnt 10.00 Uhr mit Brotbacken, Museumsbesichtigung und kulinarischen Angeboten. Die Vorführungen der einzelnen Gewerke, der Dreschflegelgruppe und des Pferdegöpels beginnen ab 13.00 Uhr.

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Termin:

02. April 2017 von 10 bis 17 Uhr

Eintritt

Erwachsene 2,50 €
Kinder 1,50 €

Ort:

Dorfmuseum Gahlenz
Gahlenzer Straße 105
09569 Oederan

Tel. / Fax: 03 72 92 / 20 97 5
Email: dorfmuseumgahlenz@oederan.de