Sylva Sternkopf

Schon als Kind habe ich gerne kleine Geschichten und Gedichte geschrieben – über Osterhasen und Zwerge, über verliebte Mädchen und freche Jungen, über wilde Abenteuer und verrückte Geheimnisse in alten Häusern. Für einige davon habe ich sogar Preise bei Literaturwettbewerben gewonnen. Die Freude am Schreiben begleitet mich bis heute. Ursprünglich hatte ich Lehrerin für Deutsch und Englisch studiert, habe aber dann meine eigene Firma gegründet. Mit unserer Werbe- und Übersetzungsagentur schreiben wir tagtäglich Geschichten – über interessante Menschen und starke Unternehmen, auf Deutsch und auf Englisch. Auch einige Romane und Bücher habe ich schon aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt. Und jetzt verrate ich euch noch ein Geheimnis: Vieles, was Wuschel in seinen Broschüren und auf den Sprechblasen in der Weberei | Museum Oederan sagt, stammt aus meiner Feder.

Bei einer Geschichte achte ich vor allem auf eine ausdrucksstarke Sprache. Ich liebe es, mit Wörtern zu spielen und aus Buchstaben Bilder zu malen. Wenn es euch gelingt, dass eure Geschichte mich fesselt und mir ein Lächeln aufs Gesicht zaubert, habt ihr bei mir schon gewonnen. Traut euch dabei ruhig, auch mal selbst ein verrücktes Wort zu erfinden – so wie Wuschel es die ganze Zeit tut. Und: Als ehemalige Deutschlehrerin schaue ich natürlich ganz genau auf eure Rechtschreibung und Zeichensetzung. Denn ich finde, unsere schöne Sprache hat es verdient, dass wir sie mit Respekt behandeln. Aber lasst euch davon nicht aus der Ruhe bringen … Ich drücke euch ganz fest die Daumen!