Sanierungsmaßnahmen im Erlebnisbad Oederan haben begonnen

Erstmals seit der Neueröffnung unseres Freibades 1994 gibt es 2020/2021 ein größeres Sanierungsprogramm. Die Maßnahme hat laut Kostenschätzung ein finanzielles Volumen von rund 336.000 € netto. Die Investition wird im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)“ durch die Bundesrepublik Deutschland und den Freistaat Sachsen finanziell unterstützt. Die zugesagten Fördermittel betragen 75 Prozent und belaufen sich auf zirka 252.000 €.

Zur Sanierungsmaßnahme gehören aus dem Technikbereich die Ersatzbeschaffung/Modernisierung der Mess- und Regeltechnik, die Sanierung des Chlorgasraumes und die Modernisierung der Chlorgasdosierung, der Austausch einer korrodierten Stahlplatte im Erlebnisbecken und der Ersatz der Solaranlage. Im Bereich der Freianlagen soll u.a. ein Durchschreitebecken saniert, der Zaun um den Sportplatz neu gebaut, die Sprunganlage des 3-Meter-Turms repariert, die Fugen zwischen den Rutschenelementen erneuert, das Dach unter der Solaranlage saniert und die Stahlkonstruktion der Rutsche gestrichen werden.

Nach einer Bauanlaufberatung am 8. September begannen unmittelbar die Reparaturarbeiten an der Sprunganlage sowie die Fugensanierung an der Rutsche. Mittlerweile haben aber auch die Dachdecker die alte Solaranlage abgetragen (siehe Foto) und die darunter liegende Fläche neu abgedichtet. Ab der KW 44 soll die neue Solarthermie geliefert und installiert werden. Ein Teil der Tiefbauarbeiten soll ebenfalls noch 2020 abgeschlossen werden. Dazu gehört etwa der Zaunbau um den Sportplatz. Die Gesamtmaßnahme soll vor der Saison 2021 abgeschlossen sein.

Erlebnisbad Oederan 
Dr. Marco Metzler