Mannschaften aus Oederans Dörfern dominierten 7. Welt(en)meisterschaft

Eingebettet Gahlenzer Sporttag konnten wir 2019 die siebte unsere Welt(en)meisterschaft (Fotos: Sebastian Kretzer) auskämpfen. Insgesamt beteiligten sich 11 Vereine und Feuerwehren aus Oederan und den Ortsteilen. Wie gewöhnlich stritten sie in drei Disziplinen um insgesamt 1.800 € Preisgeld – dem Schraubenlösen, dem Bubble Ball Fußball und einem Staffelspiel. Während das Schraubenlösen und das Staffelspiel vergleichsweise ungefährlich waren, gestaltete sich das kleine Bubble Ball Turnier heikler als ursprünglich gedacht. Glücklicherweise konnten alle Spieler letztlich unverletzt vom Platz gehen.
Einmal mehr gehörten die Carnevalisten aus Breitenau zu den erfolgreichen Mannschaften. Aber auch der Handballverein, die Memmendorfer Feuerwehr und die Gahlenzer Mannschaften ragten unter den Teilnehmern hervor:

Schraubenlösen
1. Breitenauer Carnevals Club e.V.
2. Turn- und Sportverein Gahlenz e.V.
3. Feuerwehr Memmendorf

Bubble Ball Fußball
1. Handballverein Oederan e.V.
2. Feuerwehr Gahlenz
3. Turn- und Sportverein Gahlenz e.V.

Staffelspiel
1. Feuerwehr Memmendorf
2. Feuerwehr Gahlenz
3. Handballverein Oederan e.V.

Kosten und Organisation der Welt(en)meisterschaft teilen sich der Stadtmarketingverein mit der Stadtverwaltung und dem Verein zur Förderung des Kinder-, Jugend- und Breitensports in Oederan e.V. So übernehmen die Stadtverwaltung und der Sportförderverein zu gleichen Teilen die Preisgelder, wobei sich der Anteil der Stadt aus einem 10.000 € Gewinn im „Ab in die Mitte!“-Städtewettbewerbs von 2012 speist. Die Kosten der Sportgeräte und der Beschallung sowie die Organisation der Veranstaltung steuert der Stadtmarketingverein bei. Besonderer Dank gilt der Wettkampfleitung aus Susan Leithoff, Klaus Büttner und Dr. Marco Metzler.

Stadtmarketing Oederan e.V.