Oederaner nutzen öffentliches WLan häufig

Seit August 2015 gibt es in Oederan ein kostenfreies öffentliches WLan-Netz. Es erstreckt sich über den Markt, die Große und die Kleine Kirchgasse, den Altmarkt, die Straße „An der Kirche“ und angrenzende Bereiche.

Anfänglich mussten Zahlen über die Nutzung des WLans durch die Stadtverwaltung beim Provider – der Firma Free Key aus Innsbruck – erfragt werden. Mittlerweile kann die Stadtverwaltung auf ausführliche, täglich automatisch aktualisierte Statistiken zurückgreifen. Diese Daten zeigen, dass sich Nutzer in den vergangenen zwölf Monaten, d.h. vom 1. Juli 2016 bis einschließlich 30. Juni 2017, 36.150 Mal im WLan anmeldeten. Die nutzerstärksten Monate in diesem Zeitraum waren der September 2016 mit rund 4.070 und der Januar 2017 mit zirka 4.440 Anmeldungen. Die schwächsten Monate waren der Februar 2017 mit 1.080, der März 2017 mit 1.460 und der Juli 2016 mit 1.640 Anmeldungen. Die schwachen Monate Februar und Juli haben einen hohen Anteil an Ferientagen. Das lässt vermuten, dass viele Nutzer des öffentlichen WLans Schüler sind, die nach dem Unterricht im Umfeld des Marktes online gehen.

Der Wochentag mit den durchschnittlich meisten Nutzern ist der Freitag. Sonntag und Montag sind demgegenüber Tage mit schwachen Anmeldezahlen. Im Juni 2017 schwankten die Anmeldungen zwischen 72 und 164 Anmeldungen am Tag.  Am häufigsten greifen die Menschen um die Mittagszeit zwischen 12 und 14 Uhr auf das Oederaner WLan zurück. Zu rund 85 Prozent nutzen Oederaner und Gäste das Netzwerk über mobile Endgeräte, d.h. mit Handy oder Tablet. Die restlichen 15 Prozent sind Desktopnutzer.

Die Stadtverwaltung ist zufrieden mit der Nutzung des WLans durch Einwohner und Gäste. Nachholededarf bzw. Luft nach oben haben wir (Stadtverwaltung) bei der Vermarktung des Systems. Sicher könnte der ein oder andere Hinweis – etwa durch Tafeln innerhalb der WLan-Zone – helfen, die Nutzungszahlen noch weiter zu erhöhen.

WLan-Anmeldungen Juli 2016 - Juni/Juli 2017