Logo - Stadt Oederan

Oederan siegt im sächsischen Städtewettbewerb „Ab in die Mitte!“ 2022

Den sächsischen Städtewettbewerb „Ab in die Mitte!“ gibt es seit 2004. Seither hat Oederan fast jedes Jahr teilgenommen – und das vergleichsweise erfolgreich. So konnte unsere Stadt bisher zwölfmal Preisgeld gewinnen. Darunter waren sechsmal ein dritter und zweimal ein zweiter Platz. Ganz oben auf dem Treppchen stand unsere Stadt jedoch nie. Das sollte sich in diesem Jahr ändern: Im September reichte Oederan das 18. Projekt im Wettbewerbsbüro ein. Es trägt den Titel „Ernährung neu gedacht – essbare Wildpflanzen in der Stadt“.

Am Freitag, dem 25. November 2022 gab die „Ab in die Mitte!“-Jury schließlich die Preisträger 2022 bekannt. Bürgermeister Schneider konnte dabei frühzeitig einen Sonderpreis „Blühendes Zentrum“ in Höhe von 2.500 € entgegennehmen. Das Preisgeld ist für Pflanzen auf innerstädtischen Flächen bestimmt. Dann hieß es warten. Als die Veranstaltung fast schon beendet war, verkündete die Jury neben unserer Nachbarstadt Freiberg einen zweiten 1. Platz. Und dieser Preis, der mit großzügigen 30.000 € dotiert ist, ging tatsächlich nach Oederan.

Der Wettbewerbsbeitrag war eine Gemeinschaftsarbeit. Während die konzeptionellen Dokumente von Marco Metzler erstellt wurden, lieferten Urte Reißmann und Rolf Büttner die Skizzen für die Wettbewerbstafel. Das Ingenieurbüro Schädlich steuerte einen Lageplan mit Stationen unseres Wildpflanzenparks sowie den bisher umgesetzten „Ab in die Mitte!“-Projekten bei. Letztlich wäre alles jedoch nicht möglich gewesen, ohne die ursprüngliche Idee von Katrin Dechant, aber auch der Arbeit von Kathleen Kirchhof, Susanne Herklotz und dem gesamten „Wildes Oederan e.V.“