Die extreme Trockenheit und Schädlinge haben in den vergangenen Jahren unzählige Bäume im Stadtwald irreparabel geschädigt. Hitzeschäden und der Borkenkäfer-Befall stellen ein großes Problem für die Bäume dar.

Zum wiederholten Mal wurde auf den Feldern und Straßenrändern der Stadt Oederan und Ortsteilen Müll illegal entsorgt.

In den nächsten 3-4 Wochen wird die Trockenlegung im Bereich der Freiberger-Straße 2 realisiert. Dabei kommt es zur Straßeneinengung im Bereich der B 173 (Verlegung der Fußgängerampel und der Bushaltestellen).

Der Hauboldteich an der Hainichener Straße, nahe des Stadtbades, hat eine Wasserfläche von ca. 5000m². Der Teich liegt im Hauptschluss des Struthbaches und bei stärkeren Abflussereignissen auch tlw. im Nebenschluss des Saubaches. In der Teichanlage wurden durch das Hochwasser 2013 in erheblichen Umfang Sedimente abgelagert.

Über die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger (RL KStB Teil B)  zur Verfügung stehenden Mittel und einem Eigenanteil des städtischen Haushaltes werden dieses Jahr die Teilstücke Thielegasse und Schulgasse ausgebaut.

Die Gewässersanierung der Teiche am Kleinen Erlsberg ist eine der letzten Maßnahmen bei der Hochwasserschadensbeseitigung.

Im Oederaner Ortsteil Gahlenz wurde in den vergangenen Wochen an der Turnhalle gebaut. Errichtet wurde eine Spielplatzanlage mit einer Spiel- und Kletteranlage, welche, entsprechend den dörflichen Gegebenheiten, die Form eines Mähdreschers hat, einer Nestschaukel, einem Sandkasten sowie einer Jugendbank. Im August 2019 können die Jüngsten im Ort dort den neuen Spielplatz erobern.  

Bis zum Schuljahresanfang im August 2019 wurden 3 Klassenzimmer der Oederaner Oberschule saniert.  

Am 07.10.19 ab 7 Uhr wird die Bahnhofstraße für den Beginn der Straßenbaumaßnahme zwischen Gerichtsstraße und Poststraße vollgesperrt.