Volkskunstschule Oederan – Schnittpunkt von Tradition und Moderne

Die enge Bindung der Oederaner an die erzgebirgische Volkskunst schlug mehrere faszinierende Wege ein. Neben dem Miniaturpark Klein-Erzgebirge und den guinnessbuchprämierten „Gahlenzer Riesen“ ist die Volkskunstschule darunter wohl am eindrucksvollsten.

Die Geschichte der Schule reicht bis in die 1960er Jahre zurück. Damals gab es mehrere Arbeitsgruppen, die sich der Traditionspflege verschrieben hatten. Sie fassten den Entschluss, die Jugend der Region stärker an die künstlerische Arbeit heranzuführen.
Sie begannen, in fünf Fachrichtungen (Schnitzen, Holzgestaltung, Malerei und Grafik, Kunsthandwerk sowie textiles Gestalten) nach eigens entworfenen Lehrplänen zu unterrichten.

Die Volkskunstschule überstand die politische Wende 1989/90. Sie hat sich seither kontinuierlich verändert und mit den Menschen, die sie tragen, weiterentwickelt. Längst ist sie über das, was heute als „Volkskunst“ bezeichnet wird, hinausgewachsen.

Die Schule hat in den 1990er Jahren ihr Heim im „Spital“, einem ehemals als Hospital genutzten kommunalen Gebäude, gefunden. Das Haus wurde nach vielfältigen Interessen eingerichtet. Zur Ausstattung gehören:

  • eine Holzwerkstatt,
  • eine Druckwerkstatt,
  • eine Dunkelkammer,
  • mehrere flexibel nutzbare Räume (Malerei, Textilgestaltung, Basteltechniken usw.),
  • eine Keramikwerkstatt mit zwei Brennöfen,
  • ein Saal für Konzerte, Kabarett, Puppenspiel u.v.a.m.,
  • eine Küche.

Entsprechend der Einrichtung des „Spitals“ gestaltet sich das Kursprogramm. Die Volkskunstschule bietet zirka 35 Kurse und mehr als 40 verschiedene Projekte an. Besonders beliebt sind die Veranstaltungen zu Aufbaukeramik und Töpferei. Die Kurse zur Holzgestaltung haben sich in verschiedene Richtungen entwickelt. Hier entstehen traditionelle Bergmannsfiguren ebenso wie frei gestaltete Skulpturen. Malerei und Grafik, textiles Gestalten, Modellbau, Fotografie und Korbflechten sind weitere Genres im Kursprogramm.

mehr Informationen

Volkskunstschule Oederan
Freiberger Straße 29
09569 Oederan
Tel.: 03 72 92 / 50 70
www.volkskunstschule.de